Was passiert bei einem Einsatz eigentlich genau? Wie würde es mir ergehen, wenn ich selbst einmal in eine lebensbedrohliche Situation käme?
SchnelleinsatzgruppeSchnelleinsatzgruppe

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Sanitätsbereitschaft
  3. Schnelleinsatzgruppe

Schnelleinsatzgruppe

Die Schnelleinsatzgruppe der Sanitätsbereitschaft im DRK-Ortsverein Sindelfingen besteht aus besonders aktiven ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Sanitätsbereitschaft, die rund um die Uhr bereit stehen, um bei größeren Schadensereignissen die hauptamtllichen Hilfskräfte unterstützen zu können.

Die Angehörigen der Schnelleinsatzgruppe sind meist mit einem Funk-Melder ausgestattet, mit dem sie im Schadensfall rasch alarmiert werden können. Neben den Funk-Meldern erfolgt zusätzlich eine Alarmierung über Mobiltelefone, so dass bei größeren Schadenslagen auch Helferinnen und Helfer ohne Funk-Melder ergänzend alarmiert werden können. 

Eine Alarmierung erfolgt immer dann, wenn Gefahr besteht, dass der Schadensfall nicht mit den Kräften des Rettungsdienstes allein bewältigt werden kann,  der Schadensfall aber noch nicht so groß ist, dass er die Alarmierung einer DRK-Einsatzeinheit im Katastrophenschutz rechtfertigen würde. Die Schnelleinsatzgruppen füllen damit die Lücke zwischen Routineeinsätzen des Rettungsdienstes im Alltag und katastrophenähnlichen Schadensereignissen aus

Die Teilnahme  an der Schnelleinsatzgruppe der Sanitätsbereitschaft Sindelfingen setzt

  • mindestens eine Ausbildung zum Sanitätshelfer mit mehrjähriger Erfahrung im Sanitätsdienst oder
  • die Ausbildung zum Rettungshelfer,
  • gute körperliche und geistige Verfassung,
  • Bereitschaft zum Einsatz auch zu persönlich "ungünstigen" Zeiten,
  • aktive Mitgliedschaft in der Sanitätsbereitschaft

voraus.

Ansprechpartner

Birgit Bux
Bereitschaftsleiterin
Tel.: 0171 - 58 21 28 5

Wolfgang Bux
Koordinator Historische Gruppe
wolfgang.buxrps.bwl.de